Hardy News: Änderung im Network Manager

15 01 2008

Mittlerweile habe ich mir die Beta von Hardy etwas näher angeschaut, und bin über eine kleine Änderung im Network Manager gestolpert. Wenn man jetzt auf „Manuell einrichten..“ klickt bekommt man zwar ungefähr dasselbe Fenster wie gewohnt, jedoch mit einer kleinen Änderung. Da habe ich mal grobmotorisch😉 einen kleinen Hinweis angebracht:

Hardy Heron Network Manager Unlock Button

Man kann zwar noch die Registerkarten durchgehen, der Rest der Möglichkeiten ist jedoch noch ausgegraut. Um Änderungen vorzunehmen muss man auf den Unlock Button klicken, dann erwartet einen folgender Hinweis, der noch nicht übersetzt wurde:

Hardy Heron Network Manager Unlock Fenster

Ein etwas ausführlicher Hinweis darauf, dass jetzt eine Anwendung Einstellungen ändern möchte, die bestimmte Privilegien voraussetzen. Sprich jemand der sudo Rechte besitzt. Man hat an dieser Stelle jedoch die Möglichkeit die sudo Rechte eines anderen Benutzers zu benutzen, sofern dieser in der Nähe ist oder man dessen Passwort kennt (naja). Bisher war es ja immer notwendig, dass der angemeldete Benutzer sudo Rechte besitzt, oder irre ich mich da?


Aktionen

Information

2 responses

15 01 2008
foxx

Bisher war es ja immer notwendig, dass der angemeldete Benutzer sudo Rechte besitzt, oder irre ich mich da?

Jain, über die GUI ging das wirklich nur so, über die Konsole kann man aber schon immer wenn man das Passwort eines anderen Users kennt mit „su “ die Konsole als ein anderer Benutzer betrachten und dadrin natürlich auch Dinge wie den Netzwerk Admin starten.

Wenn man es so sieht ist es auch kein Sicherheitsverlust oder so – ist eigentlich ziemlich praktisch. Beispiel: Bei einem Multiuserrechner z.B. in der Familie bekommt jemand „nur“ einen Desktopuser und man möchte ihm schnell ein fehlendes Programm über die Paketverwaltung nachinstallieren. Das geht so schnell und grafisch ohne das man dem Nutzer Admin Rechte zuweisen muss.

Manchmal sind es die Änderungen im Detail die ein System attraktiv machen😉

Gruß,
foxx

18 01 2008
Neakro

Unter Kubuntu und insgesamt unter KDE 3.5 ist dies schon länger so im KControl gelöst und ich fand das immer sehr praktisch, weil man so einen Überblick über die bereitgestellten Funktionen bekommt. Ob dies bei KDE 4 noch so ist weiß ich nicht, da ich KDE 4 bis jetzt noch nicht getestet habe.
Unter GNOME war das bis jetzt auch nicht nötig, da es für jede Einstellungsgruppe einen eigenen Menüpunkt gibt.

PS:
Vllt kannst du auch mal eine kleine Review zu Sidux schreiben.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: